EinbockAkademie Buch Cover – Statistik der Betriebsfestigkeit

Unser Buch „Statistik der Betriebsfestigkeit – schnell verstehen & anwenden“

Eine Einarbeitung in das Fachgebiet der Betriebsfestigkeit ist oftmals schwierig. Unter anderem wegen der Statistik. Mühsam und zeitintensiv habe ich mich in die Statistik der Betriebsfestigkeit eingearbeitet. Die Gute Nachricht ist: sie können sich diese Mühe sparen, denn dabei ist dieses Buch entstanden.Das Buch Statistik der Betriebsfestigkeit – schnell verstehen & anwendenfokussiert auf die wichtigsten […]

Das Paretoprinzip erklärt am Beispiel der Sagrada Familia

Jeder fordert die effiziente 80% Lösung. Aber: was ist das eigentlich?

Der Kosten- und Termindruck nimmt stetig zu. Dies führt unter anderem dazu, dass der Ruf nach der 80% Lösung (die mit 20% des Aufwandes erledigt werden soll) immer lauter wird. Die spannende Frage für den Ingenieur ist aber, was ist eigentlich eine 80% Lösung?Der Hintergrund – Das Paretoprinzip:Unter dem Pareto-Prinzip (alternativ auch 80-20 Regel genannt) […]

International erfolgreich kommunizieren: die Übersetzungen der wichtigsten Fachbegriffe der Betriebsfestigkeit und Zuverlässigkeit.

Kennen Sie das auch? Sie stehen vor einer wichtigen Präsentation auf Englisch und finden keine vernünftigen Übersetzungen der Fachbegriffe und die Zeit drängt immer mehr?Ich habe Ihnen die Übersetzungen der wichtigsten Fachbegriffe der Betriebsfestigkeit und Zuverlässigkeit zusammengestellt, damit Sie diese übersichtlich griffbereit haben. Es handelt sich bei diesen Fachbegriffen um die in der englischsprachigen Literatur […]

Alles Zufall? Oder: Berechnen sie die Sicherheit der Dauerfestigkeit unter Berücksichtigung der Stichprobengröße.

Geeignete Sicherheitsfaktoren müssen die Streuungen der Werkstoffdaten (folgender Artikel) und den Umfang der Versuche (dieser Artikel) berücksichtigen. Ich zeige Ihnen eine einfache und schnelle Methode dazu, die jeder umsetzen kann.Bei der Auslegung eines Bauteiles sind aufgrund der Streuungen Sicherheiten vorzuhalten um die gewünschten Ausfallwahrscheinlichkeiten garantieren zu können. Basiert die Bauteilauslegung auf Werkstoffkennwerten (z. B. Zugfestigkeit […]